Sebastian Huber

Mythos Transitbettler – Bettelverbot hat nichts gebracht

Anfragebeantwortung beweist: Bettelverbot hat nichts gebracht.

Ich habe an Vizebürgermeister Dipl.- Ing. Harald Preuner eine Anfrage zu den Bettlererhebungen in den Jahren 2014, 2015 und 2016 gestellt.  Die von ihm präsentierten Daten sind zum Teil aber weder transparent noch vergleichbar. Die Zahlen belegen, dass die Anzahl an Bettler in der Stadt durch das Verbot nicht gesunken ist, sondern dass lediglich eine Verlagerung in andere Stadtteile stattgefunden hat. Die SPÖ ist auf die Zahlenspielereinen reingefallen.

Bezirksblätter Bettler 1136 640

Weiterlesen

Sektorales Bettelverbot hat „Bettlerproblematik“ nicht gelöst

Huber: „‘Law-and-order-Politik‘ der ÖVP ist gescheitert.“

„Bereits beim Beschluss des sektoralen Bettelverbotes im Mai letzten Jahres warnte ich, dass ‚es ein Trugschluss sei zu glauben, dass das ‚sektorale Bettelverbot‘ das Bettler-Problem lösen wird, vielmehr wird es nur verlagert. Die Armutsmigranten werden an anderen Orten vermehrt als Bettelnde auftreten. Dasselbe gilt für ein Aufenthaltsverbot an öffentlichen Plätzen wie in Parks oder unter Brücken. Konflikte dort sind vorprogrammiert‘.

2016-03-03 Der Standard Salzburger Polizei lobt Disziplin der Bettler 1136 640

Weiterlesen

Sebastian Huber

Tag der Menschenrechte: Bettelverbot konterkariert Status der „Menschenrechtsstadt“

Huber: „Bettelverbot ist reine Symptombekämpfung und verlagert das Problem.“

Morgen ist der internationale Tag der Menschenrechte. Stolz verkündete Dr. Heinz Schaden vor mittlerweile 6 ½ Jahren, dass Salzburg nun ‚Menschenrechtsstadt‘ sei. Mit dem Beschluss des sektoralen Bettelverbotes im Mai dieses Jahres haben SPÖ und ÖVP diesen Status jedoch konterkariert. Sie haben bewiesen, dass dieses Papier wertlos ist, da in der Realität ein zentrales Menschenrecht – das Betteln – in Salzburg verboten ist“, stellt NEOS Sozialsprecher Dr. Sebastian Huber eingangs fest und fügt an: „Wenn wir den morgigen Tag der Menschenrechte ernst nehmen, muss die Stadt endlich beginnen soziale Probleme mit einem verträglichen Maß an sozialen Maßnahmen zu lösen.“

GR Sebastian Huber

GR Sebastian Huber

Weiterlesen

Sebastian Huber

Soziale Brennpunkte durch soziale Maßnahmen bekämpfen

Huber: „Ich fordere bei Budgetberatungen Erhöhung für offene Jugendarbeit und Sozialarbeit.“
Lehner Park 1136 640

Weiterlesen

Sebastian Huber

NEOS lehnen sektorales Bettelverbot ab

Soziale Probleme müssen mit einem verträglichen Maß an sozialen Maßnahmen gelöst werden.

GR Sebastian Huber

GR Sebastian Huber

Weiterlesen