Sebastian Huber

Paracelsusbad neu

Die Wasserfläche bleibt gleich und die Preise werden verdoppelt. Die Stadt rechnet aber mit dreifach so vielen Besuchern. Wenn die Rechnung der Stadt nicht aufgeht, dann bezahlen wir Steuerzahler den jährlichen Abgang. Völlig offen ist, was mit der Fläche passiert, auf der jetzt das Kurhaus steht. Ein Ausverkauf droht, nur um das Bad „günstiger“ zu machen.

2016-06-28 Krone Lokal 57 Millionen Euro pumpt die Stadt in das neue Bad 1136 640

Quelle: Krone Lokal 28.06.2016 Weiterlesen

Sebastian Huber

Kinderschwimmen

Durch den Wegfall des Paracelsus-Hallenbades ab Ende kommenden November wird der Platz im AYA-Hallenbad für alle knapp, insbesondere für Kindergartenkinder die Schwimmen lernen wollen. Kindergartenkinder müssen jedoch Schwimmen lernen, Tod durch Ertrinken ist die häufigste nicht krankheitsbedingte Todesursache von Kindern bis 6 Jahren.  Um das Schwimmen zu lernen brauchen Kindergartenkinder sogenannte Lehrschwimmbecken. Eines gibt es im AYA-Hallenbad und eines im Paracelsus-Hallenbad. Jenes im Paracelsus-Hallenbad ist für Vereine, die Schwimmkurse für Kindergartenkinder anbieten, jedoch nach der Schließung ab Ende November nicht mehr zugänglich. Alle Schwimmkurse müssen ab diesen Zeitpunkt im Lehrschwimmbecken des AYA-Hallenbads abgehalten werden.

Bahnen AYA Bad 1136 640

Quelle: SN Lokal, 27.06.2016
Weiterlesen

Sebastian Huber

Mythos Transitbettler – Bettelverbot hat nichts gebracht

Anfragebeantwortung beweist: Bettelverbot hat nichts gebracht.

Ich habe an Vizebürgermeister Dipl.- Ing. Harald Preuner eine Anfrage zu den Bettlererhebungen in den Jahren 2014, 2015 und 2016 gestellt.  Die von ihm präsentierten Daten sind zum Teil aber weder transparent noch vergleichbar. Die Zahlen belegen, dass die Anzahl an Bettler in der Stadt durch das Verbot nicht gesunken ist, sondern dass lediglich eine Verlagerung in andere Stadtteile stattgefunden hat. Die SPÖ ist auf die Zahlenspielereinen reingefallen.

Bezirksblätter Bettler 1136 640

Weiterlesen

Sebastian Huber

ÖVP kapituliert vor ihrem eigenen Scheitern beim Thema Straßenstrich in Schallmoos

Seit über 10 Jahren ist Vizebürgermeister Dipl.-Ing. Harald Preuner für die öffentliche Ordnung und Sicherheit in der Stadt Salzburg politisch verantwortlich. In dieser langen Zeit konnte er den Straßenstrich in Schallmoos auch nicht ansatzweise unter Kontrolle bringen. Die ÖVP hat bei diesem Thema, das den ganzen Stadtteil Schallmoos belastet, komplett versagt. Mittlerweile demonstriert sie aktiv gegen den Straßenstrich und somit gegen ihr eigenes Scheitern.

ÖVP Starssenprostitution 1136 640

Weiterlesen

Sebastian Huber

Harald Preuner´s „Anti-NEOS-Reflex“

Eigentlich wäre alles einfach: Das Abschneiden der Stadt-ÖVP bei der letzten Gemeinderatswahl in Salzburg könnte Anlass sein, die eigene politische Arbeit genau zu analysieren. Warum sind die Wähler in Strömen davongelaufen? Was ist die Ursache der niedrigen, weiter gesunkenen Wahlbeteiligung und waren die Themen falsch besetzt?

Preuner Harald 1136 640

Quelle: Stadtblatt Salzburg, 31/2015 Weiterlesen

Sebastian Huber

Stadt und Land müssen aktiv Masernimpflücken in der Bevölkerung schließen

Masernimpfungen einzige Möglichkeit einer Erkrankung vorzubeugen.“

Masern 1136 640 V2

Masern sind in ganz Europa wieder auf dem Vormarsch. In Salzburg wurden bisher im Jahr 2015 7 Masernfälle registriert. So viele, wie im gesamten letzten Jahr“, stellt NEOS Gesundheitssprecher und Arzt Dr. Sebastian Huber eingangs fest und fügt an: „Alle 7 Masernfälle des vergangenen Jahres traten in der Stadt Salzburg auf. Aufgrund der hohen Bevölkerungsdichte ist die Stadt besonders gefährdet, dass sich einzelne Masernerkrankungen zu einer Masernepidemie entwickeln“, so Huber.

Weiterlesen

Sebastian Huber

SPÖ empfindet Wahrnehmung demokratischer Rechte als Majestätsbeleidigung

Lieber Bernhard,
Du hast ganz Recht: Das Instrument der Anfrage ist ein demokratisches Recht, genau aus diesem Grund nehmen wir dieses Recht auch wahr.

Auinger Austria Blog 1136 640

Weiterlesen