Sebastian Huber

Welttuberkulosetag am 24. März

Die rechtzeitige Diagnose der Erkrankung und Einleitung der Behandlung führt in der Regel zur einer vollständigen Abheilung und hilft so auch die Entwicklung von Resistenzen zu vermeiden. Die Tuberkulose-Fürsorgestelle in der Schwarzstrasse (Gesundheitsamt der Stadt Salzburg) ist die einzige städtische Einrichtung, die einen niederschwelligen medizinischen Zugang anbietet. Die Patienten schätzen die kurze Wartezeit sowie das wertschätzenden Handeln der dortigen Mitarbeiter.Krono lokal Ein neuer TBC-Erreger Ärzte in Sorge 1136 640

Quelle: Krone, 21.03.2016

Die Entwicklung einer Resistenz der Tuberkulose-Erreger gegenüber Antituberkulotika (Medikamente zur Behandlung/Abheilung) spielt eine wichtige Rolle in der Tuberkulose-Kontrolle, denn medikamentenresistente Tuberkulosen sind schwerer behandelbar und bleiben, insbesondere wenn sie nicht korrekt therapiert werden, oftmals länger infektiös. Besonders bedeutsam ist dabei die multiresistente Tuberkulose, bei der eine gleichzeitige Resistenz mindestens gegenüber den beiden wichtigsten Erstrangmedikamenten INH und RMP vorliegt (MDR-TB:  multidrug restistent tuberculosis).

Quelle: Robert Koch Institut, https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Tuberkulose.html