Sebastian Huber

#huberontour: „Frauennotruf Salzburg“ und Verein „Active“

Beim heutigen #huberontour besuchte ich den „Frauennotruf Salzburg“ und am späten Nachmittag kam der Verein „Active“ zu mir in die NEOS-Klubräumlichkeiten im Schloss Mirabell.

Der „Frauennotruf“ ist eine Beratungsstelle für Frauen und Mädchen, die sexuelle Gewalt (Vergewaltigung, sexuellen Missbrauch, sexuelle Nötigung oder Belästigung, Stalking) erlebt haben. Sie bieten telefonische und persönliche Beratung, Krisenintervention, psychologische und juristische Beratung, Prozessbegleitung und noch vieles mehr an.

frauennotruf2

Man erreicht den „Frauennotruf“ unter 0662-881100 oder unter www.frauennotruf-salzburg.at .

Der Verein „Active“ bietet Freizeitbegleitung für Menschen mit Beeinträchtigung. Obfrau Karin Pötzelsberger und Obfrau-Stv. Markus Zuckerstätter verbringen mit ihren Klienten Tagesausflüge, betreute Wochenenden und Urlaubswochen am Meer. Für die Familien ihrer Klienten ist ihr Angebot eine wertvolle und wichtige Unterstützung. „Active“ leistet gerade im Hinblick auf Selbstbestimmung, Selbstverantwortung bis hin zur Selbstständigkeit einen elementaren Beitrag für das gesamte Leben von Menschen mit Beeinträchtigungen. Neben zahlreichen privaten Sponsoren wird „Active“ auch von der Stadt Salzburg unterstützt, ich hoffe, dass auch das Land sehr bald einen Beitrag leistet. „Active“  erreicht man unter k.poetzelsberger@verein-active.at

Active2Obfrau Karin Pötzelsberger und Obfrau-Stv. Markus Zuckerstätter