Austria Stadion: NEOS lässt nicht locker – LH Stv. Astrid Rössler wird um Stellungnahme aufgefordert.

Sehr geehrte Frau Landeshauptmann-Stellvertreterin!
Sehr geehrte Frau Dr.in Rössler!

Nach intensiver Auseinandersetzung zum Thema ist NEOS aufgefallen, dass einige elementare Punkte im Amtsbericht betreffend „Änderung des Flächenwidmungsplanes der Landeshauptstadt Salzburg (FWP 1997) für ein Gebiet an der Eichetstraße, Höhe Sportanlage ASKÖ, im Bereich der Grundstücke 668 und 662/1 (Teilfläche), KG Maxglan; Gleichzeitige Änderung (Neuerlassung) des Bebauungsplanes der Grundstufe „Maxglan-Süd/ASK–Sportanlage 1/G1“ fehlen. Ebenfalls werden diese Punkte leider auch nicht in der diesbezüglichen Stellungnahme des Landes angeführt:

Sebastian Huber

 1.) In der Sky Go Ersten Liga gibt es jede Runde ein Spiel, welches auch im Spartensender „ORF Sport Plus“ Live übertragen wird. Dieses Spiel beginnt nicht um 18:30 Uhr, sondern um 20:30 Uhr (unter der Woche zum Teil um 19:30 Uhr). Es gibt insgesamt 34 „ORF Sport Plus“ Livespiele (in den letzten beiden Fußballrunden werden alle Spiele zur gleichen Zeit angepfiffen). Wahrscheinlich wird auch die „Austria“, im Falle des Aufstieges, zwei bis drei Mal in Maxglan von diesem Livespiel betroffen sein. Somit sind die Anrainer bis ca.22:30 Uhr einer eindeutig zu hohen Lärmbelastung ausgesetzt. Wir ersuchen Sie um Stellungnahme, warum nicht auf die „ORF Sport Plus“ Livespiel mit Beginnzeit 20:30 Uhr eingegangen wurde.

2.) Für NEOS ist die Parkplatzsituation der „Austria“ völlig ungeklärt und keineswegs gesichert. Es besteht laut unseren Informationen kein gültiger Pachtvertrag für die Fußballsaison 2015/2016 zwischen der „Austria“ und der Firma Stiegl über die „Coca Cola Parkplätze“. Sollte für die Fußballsaison 2015/2016 kein Vertrag zwischen der Firma Stiegl und der „Austria“ geschlossen werden, so kann der Parkplatzschlüssel für 1.566 Zuschauer (bzw. in Sonderfällen 1.766 Zuschauer) nicht aufrechterhalten werden. Die in Aussicht gestellte Benützung von Parkplätzen der SN bzw. des Landesfeuerwehrverbands ist allerdings prinzipiell nur dann möglich, wenn dort zum gleichen Zeitpunkt keine anderen Veranstaltungen stattfinden. Wir ersuchen Sie diesbezüglich ebenfalls um eine Stellungnahme.

3.) Ebenfalls wird die Baulandreserve („Stiegl-Gründe“) rund um den Fußballplatz der „Austria“ weder im Amtsbericht der Stadt, noch in der Stellungnahme des Landes thematisiert. In der Stadt Salzburg ist die Wohnungsnot aktuell akut. Kurz vor Weihnachten gab es rund 4.410 Anträge beim Wohnungsamt. Das sind zwischen 8.500 und 9.000 Personen, die dringend Wohnraum in der Stadt benötigen. In naher Zukunft werden hoffentlich auf den Stiegl-Gründen dringend benötigte leistbare Wohnungen für die Stadt Salzburg gebaut. Für NEOS steht fest, dass zukünftige Bewohner dieser Gründe massiven Lärmbelästigungen ausgesetzt wären. Bedauerlicherweise wird auch auf diesen Umstand weder im Amtsbericht der Stadt, noch in der Stellungnahme des Landes eingegangen. Eine vorausschauende Politik, die über den Tellerrand blickt, sollte diese Konstellationen jedoch bedenken.

4.) Bürgerlistenstadtrat und Bürgerlisten Gemeinderätin Mag. Ingeborg Haller sagten im Ausschuss, dass es keine Beschwerden der Anrainer über den Fußballplatz der „Austria“ gibt. Padutsch und Haller zogen ihren Rückschluss wahrscheinlich daraus, dass nur eine Anrainerin einen „Einspruch“ bei der städtischen Planungsabteilung eingereicht hat. Nun kann man über die Qualität der Bürgerinformation streiten, aber es steht außer Streit, dass der Rückschluss Ihrer Parteifreunde – keine Beschwerden, keine Probleme – falsch ist. Bereits heute erhielt der NEOS Gemeinderatsklub etliche Zuschriften von empörten Anrainern, die sich über den Stadionausbau beschwerten.

Wir bitten Sie – im Interesse der vielen Anrainer – die anstehende Umwidmung genau zu prüfen und NEOS eine Stellungnahme zu unseren Fragen zu übermitteln.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Sebastian Huber
NEOS Gesundheits- und Sportsprecher

Lukas Rößlhuber
NEOS Planungs- und Verkehrssprecher